Überspringen

Onward

Dan Scanlon, USA, 2020o

s
vzurück

Die Elfen-Brüder Ian und Barley leben mit ihrer Mutter ein gewöhnliches Teenager-Leben in der Kleinstadt New Mushroomtown. Als Ian an seinem 16. Geburtstag den Zauberstab seines verstorbenen Vaters vererbt bekommt, will er sich damit einen Herzenswunsch erfüllen: noch einmal einen Tag mit seinem Vater verbringen. Doch in der zivilisierten Welt ist das mit der Magie nicht mehr so einfach.

Josef Grübl: Ausgerechnet im Fantasy-Genre mangelt es Filmemachern an Fantasie: Überall dieselben Elfen, Feen, Trolle und Einhörner, überall dieselben Referenzen zu Tolkien, Rowling oder C.S. Lewis. Auch dieser Animationsfilm von Dan Scanlon beginnt mit Figuren aus dem Fantasy-Stammrepertoire, dann aber werden aus Elfen pubertierende Jungs und aus Feen Rockerbräute auf fliegenden Harleys. Da es sich um eine Produktion aus dem Hause Pixar handelt, wundert sich niemand darüber, denn in Pixar-Filmen werden ja ständig Mythen auf den Kopf gestellt. Am Ende bekommt die Heldenreise zweier Elfenbrüder, die ihren toten Vater wiedersehen wollen, aber doch noch eine warme und herzliche Note.

Josef Grübl

Der Film spielt in einer Welt von Zauberwesen, die aus Bequemlichkeit auf Technik umgesattelt haben: Die höchst aggressiven Pixies fahren Motorrad, der Zentaurpolizist Auto, und räudige Einhörner wühlen in Mülltonnen. Das ist unterhaltsam, aber nie so originell und beglückend wie Zootopia oder Missing Link.

Thomas Bodmer

Galerieo

Filmdateno

Synchrontitel
En avant FR
Länge
102 Min.
Originalsprachen
Deutsch, Französisch
Bewertungen
cccccccccc
ØIhre Bewertung7.4/10
IMDB-User:
7.4 (74007)
Cinefile-User:
< 10 Stimmen
KritikerInnen:
< 3 Stimmen

Cast & Crewo

Chris PrattBarley Lightfoot (voice)
Tom HollandIan Lightfoot (voice)
Julia Louis-DreyfusLaura Lightfoot (voice)
MEHR>
Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen individuell angepassten Service zu bieten (Detailangaben hierzu in unserer Datenschutzerklärung.) Mit dem Weitersurfen auf cinefile.ch stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung zu.